Kollegiale Beratung

Um eine Verlängerung Ihres Zertifikates zu erlangen, müssen Sie sich regelmäßig mit anderen zertifizierten Natur- und Landschaftsführern austauschen. Bei dieser so genannten „Kollegialen Beratung“ begleitet ein qualifizierter Landschaftsführer Ihre Führung, gibt am Ende eine fundierte Rückmeldung ab und erstellt einen Beratungsbogen. Dadurch können Sie Ihre eigene

Arbeitsweise reflektieren und sich einerseits eine Bestätigung Ihrer eigenen Arbeit holen, gegebenenfalls aber auch einzelne Punkte optimieren.

Diese Kollegiale Beratung wird von Natur- und Landschaftsführern durchgeführt, die von der Umweltakademie speziell dafür geschult wurden. Jeder, der eine solche Beratung möchte, kann selbstständig bei einem Berater nachfragen und einen Termin vereinbaren. Grundsätzlich sollte nicht zwei Mal derselbe Kollegiale Berater angefragt werden; zudem sollte er aus einer anderen Region stammen. 
Eine Liste der aktiven Berater steht zum Download bereit:

Für eine Kollegiale Beratung erhält der Berater eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50 Euro. Diese Kosten werden zu je zur Hälfte von der Umweltakademie und zur Hälfte vom dem beratenen Landschaftsführer getragen.

Bei allen Fragen rund um die Kollegiale Beratung können Sie sich auch direkt an die Umweltakademie (umweltakademie@um.bwl.de) wenden.